Login Pflegecampus E-Learning-Plattform

Professionelle Pflege und Betreuung in häuslicher Gemeinschaft in Deutschland, Polen, Österreich und in der Schweiz

Kalkulierbare Kosten und kompetente Ansprechpartner während der gesamten Vertragslaufzeit

Hohe Flexibilität durch kurzfristige Buchungen aus unserem großen Mitarbeiterpool

Über 20- jährige Erfahrung

Kompetente + kostenlose Beratung

Ordnungsgemäße rechtliche Rahmenbedingungen

Überforderung von pflegenden Angehörigen

Wer sich um seine pflegebedürftigen Angehörigen kümmert, muss aufpassen, dass er sich damit nicht überfordert. Denn pflegende Angehörige werden öfter körperlich und seelisch krank als Angehörige, die nicht zu Hause pflegen. Das geht aus diversen Berichten und Statistiken der Kranken- und Pflegekassen hervor.
Mehr als jeder zweite pflegende Angehörige war wegen Rückenschmerzen bei seinem Arzt und etwa jeder vierte litt an Depressionen. Außerdem haben viele pflegende Angehörige Nervenzusammenbrüche und sind massiv überfordert.

Pflegenotstand in Pflegeheimen und Ambulanten Diensten

In deutschen Pflegeheimen und Ambulanten Diensten herrscht seit mehreren Jahren ein sich immer weiter zuspitzender Pflegenotstand. Es gibt diverse Pflegeeinrichtungen die Anfragen ablehnen müssen, da sie das notwendige Personal nicht vorhalten können.

Pflegeheimplätze werden immer teurer

Ein Pflegeheimplatz in Deutschland kostet derzeit in Monat durchschnittlich 3.000 Euro, bei großen regionalen Unterschieden. Anfang 2018 mussten Pflegebedürftige für die Unterbringung in Pflegeheimen im Durchschnitt selbst 1.751 Euro pro Monat zahlen. Im Mai 2017 waren es noch 1.696 Euro, wie Daten der Pflegedatenbank des Verbandes der Privaten Krankenversicherungen zeigen.

Europa bietet Chancen

Im Zuge der Erweiterung der Europäischen Union, ist am 01.05.2004 Polen und andere osteuropäische Länder, mit deren Betreuern wir zusammenarbeiten, zur EU beigetreten. In Verbindung mit dem Freizügigkeitsgesetz vom 01.01.2005 können Unternehmen dieser Länder ihre Angestellten visumsfrei nach Deutschland entsenden.

Ihre Ansprechpartner

Neben anderen Dienstleistungen, wie der Arbeitnehmerüberlassung, der Direktvermittlung von Fach- und Führungskräften, der Vermittlung von Freiberuflichen Pflegekräften und Interim Management hat die PFLEGEKRÄFTEBÖRSE.de am 18. April 2019 ein polnisches Tochterunternehmen, die PFLEGEKRAEFTEBOERSE.pl Sp. z o.o. in Zielina, Polen geründet und bietet seit diesem Zeitpunkt die ,,24 Stunden Pflege und Betreuung“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz an.

Unsere Mitarbeiter werden in unserem polnischen Unternehmen eingestellt und gemäß dem Europäischen Entsendegesetz nach Deutschland entsendet. Die Betreuung und die Koordination erfolgt über unsere deutschen Standorte durch die Mitarbeiter der PFLEGEKRÄFTEBÖRSE.de. Monika Niemczycka ist gebürtige Polin, lebt seit 15 Jahren in Deutschland und hat über 10 Jahre Erfahrung in der Pflege und Betreuung von Senioren. Frau Niemczycka ist für die Rekrutierung und Betreuung der polnischen Mitarbeiter zuständig. Markus Thumm der seit über 20 Jahren in der professionellen Seniorenbetreuung, darunter 17 Jahre als leitender Angestellter tätig ist betreut die Kunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Zusammen bilden Sie als „Duo“ das Führungsteam der „24 Stunden Pflege und Betreuung“ der PFLEGEKRÄFTEBÖRSE.de und der PFLEGEKRAEFTEBOERSE.pl.

Unsere Vision und Mission

Pflegebedürftige Menschen sollen nach unserer Auffassung die Möglichkeit haben in den eigenen vier Wänden alt werden zu können. Meist übersteigt das Bedürfnis an Betreuung der Betroffenen jedoch das, was Angehörige und Pflegedienste leisten können. PFLEGEKRÄFTEBÖRSE.de bietet die häusliche Pflege und Betreuung deutschlandweit in Form einer "24 Stunden Pflege und Betreuung“ an. Familienmitglieder werden zu einem finanzierbaren Preis entlastet und können die Aufgaben, welche die eigenen Kräfte übersteigen, in verantwortungsvolle Hände geben.

Die ,,24 Stunden Pflege und Betreuung“ in den eigenen vier Wänden erfordert ein hohes Maß an Erfahrung, Taktgefühl und hauswirtschaftlichen Kenntnissen. Wir sind Ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner.

Unsere Dienstleistungen

Wir organisieren in Zusammenarbeit mit unserem polnischen Tochterunternehmen, der PFLEGEKRAEFTEBOERSE.pl Sp. z o.o. oder Kooperationspartnern eine erfolgreiche Vermittlung innerhalb von wenigen Tagen. Die PFLEGEKRÄFTEBÖRSE.de begleitet sämtliche Vorgänge und ist immer Ihr zuverlässiger Ansprechpartner.

Ihre qualifizierte Betreuungskraft wählen wir exakt nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen aus. Unsere Mitarbeiter sind i.d.R. direkt bei uns angestellt und sämtliche Sozialabgaben werden ordnungsgemäß durch uns abgeführt. Wir garantieren Ihnen das sämtliche rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Unsere Mitarbeiter haben Erfahrung im Pflege- sowie Betreuungsbereich und in der Haushaltsführung. Die Sprachkenntnisse sind ausreichend und reichen von ,,Anfänger“ bis ,,Sehr Gut“. Die sich für Sie ergebenden Kosten können Sie unserer Aufstellung bzw. unserem Kostenrechner auf unserer Internetpräsenz entnehmen.

Darüber hinaus stehen wir Ihnen jetzt und über die gesamte Vertragslaufzeit immer als Ihr persönlicher Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite!

Unser Leistungsanspruch

  • Wir kümmern uns um einen reibungslosen Wechsel der Betreuungskräfte
  • Wir distanzieren uns von jeglicher Ausbeutung und Schwarzarbeit
  • Erfahrene, einfühlsame und professionelle Betreuungskräfte
  • Ein Preis für alle Leistungen ohne weitere Zusatzkosten
  • 100% legale ,,24 Stunden Pflege und Betreuung“
  • Objektive, kompetente und kostenlose Beratung
  • Persönlicher Ansprechpartner für alle Fragen
  • Wir sind für Sie 365 Tage im Jahr erreichbar

Wie schnell kann eine Betreuerin vor Ort sein und die Aufgaben übernehmen

In der Regel dauert dies 3-10 Tage.

Wie sind die Deutschkenntnisse der Pflegekräfte?

Je nach Angebot verfügen die Pflegekräfte über Grundkenntnisse bis hin zu sehr guten Sprachfähigkeiten.

Ist diese Art der Betreuung 100% legal?

Ja! Dieses Verfahren ist 100% legal! Am 01.05.2004 sind Polen und andere osteuropäische Länder, mit deren Betreuern wir zusammenarbeiten, zur EU beigetreten. In Verbindung mit dem Freizügigkeitsgesetz vom 01.01.2005 können Unternehmen dieser Länder ihre Angestellten visumsfrei nach Deutschland entsenden. Seit 2011 bestätigt Ihnen der Nachweis in Form des A1 Formulars, dass die Pflegekräfte über unsere jeweilige osteuropäische Firma krankenversichert sind.

Welche Aufgaben übernehmen die Betreuungskräfte?

Unsere Betreuungskräfte unterstützen bei Körperpflege, Mobilität, Ernährung und im Haushalt. Unsere Betreuungskräfte begleiten den Pflegebedürftigen bei alltäglichen Aktivitäten. Hierbei genießt die aktivierende Betreuung Priorität. Wir haben das Ziel des Erhalts körperlicher und geistiger Fähigkeiten.

Medizinische Leistungen dürfen nicht erbracht werden. Diese Leistungen werden z.B. durch einen Ambulanten Pflegedienst oder Angehörige übernommen.

Wie lange bleibt die Betreuerin?

Üblicherweise bleiben die Betreuerinnen 1-3 Monate bei der pflegebedürftigen Person und machen dann eine Pause. Während der Abwesenheit einer Betreuungskraft wird diese durch eine andere vertreten.

Was passiert, wenn sich die Betreuungskraft mit der zu betreuenden Person nicht versteht?

In diesem Fall vermitteln wir schnell und unkompliziert eine andere Betreuungskraft.

Wie sind die Betreuerinnen versichert?

Alle Betreuungskräfte sind in Ihrem Heimatland angemeldet und entrichten somit Ihre Sozialabgaben und sind krankenversichert. Bereits die Tatsache, dass die Betreuerinnen im Angestelltenverhältnis arbeiten, führt zwangsläufig zu einer Meldung bei den dortigen Behörden.

Warum findet ein Personalwechsel statt?

Der Wechsel des Personals ist aus unterschiedlichen Gründen wichtig. Unsere Mitarbeiter sollen immer ausgeruht und motiviert sein. Unsere Kräfte benötigen eine ausgeglichene ,,Work Life Balance“. Eine Erholung von den häufig sehr anstrengenden Einsätzen ist daher sehr wichtig, damit die Leistungsfähigkeit und Motivation kontinuierlich konstant bleiben. Die Pflegekräfte möchten Ihre Familie und Freunde besuchen. Üblicherweise wechseln sich zwei bis drei Pflegekräfte bei einem unserer Kunden kontinuierlich ab. Ein festes Team hat den Vorteil, dass sich alle Beteiligten kennen und somit auch die Wechsel reibungslos verlaufen.

Welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt sein?

Die 24 Stunden Betreuung kann nur dann gewährleistet werden, wenn die Betreuerinnen ein eigenes Zimmer zur Verfügung gestellt bekommen und sich in angenehmer Atmosphäre erholen können.

Wie lange ist die Vertragslaufzeit in der 24 Stunden Betreuung?

Der Vertrag wird i.d.R. unbefristet geschlossen. Kann jedoch auch befristet z.B. im Rahmen einer Kurzzeitpflege vereinbart werden.

Wie erfolgt die Rechnungsstellung?

Grundsätzlich werden die Rechnungen für die Pflegeleistung direkt von unserem Tochterunternehmen an Sie gestellt.

Wie hoch sind die Kosten?

Die monatlichen Kosten für die Entsendung einer Betreuungskraft sind abhängig von den zu erbringenden Leistungen und der Qualifikationen, der Berufserfahrung sowie den Sprachkenntnissen unserer Mitarbeiter. Gerne unterbreiten wie Ihnen auf Basis unserer Bedarfsanalyse ein individuelles Angebot. Sie können auch unsere Onlinebedarfsanalyse nutzen. Kost und Logis sind für die Pflegekraft immer frei.

Sie müssen die Kosten für Ihr Betreuungs- und Pflegepersonal nicht alleine tragen!

Seit dem 01. Januar 2017 werden pflegebedürftige Personen einem von fünf Pflegegraden zugeordnet. Nach dieser Zuordnung bemisst sich die Höhe des Zuschusses, welchen Sie durch die Pflegekassen erhalten.

Wer legt den Pflegegrad fest?

Der Pflegegrad wird durch den medizinischen Dienst der Kassen festgelegt. Mithilfe des Begutach- tungsverfahrens (NBA) wird die Pflegebedürftigkeit anhand von sechs Modulen festgelegt, u.a. werden die Mobilität und die Möglichkeit zur Selbstversorgung bewertet. Für jeden Bereich vergibt der Gutachter Punkte. Diese werden am Ende addiert, aus der Summe ergibt sich dann die Einstufung des Pflegegrades.

Pflegebedürftige mit Pflegegrad 1 haben keinen Anspruch auf Pflegegeld und Pflegesachleistungen. Es besteht allerdings ein Anspruch auf 125,00 € mo- natlich als Kostenerstattung für Betreuungs- und Entlastungsleistungen.

Zusätzlich können bei Verzicht auf Pflegesachleistungen durch ambulante Pflegedienste 1.612,00 € Ver- hinderungspflegegeld in Anspruch genommen werden. Dies dient als Ausgleich, damit Angehörige für die eigene Organisation der Pflege Entschädigt werden. Darüber hinaus können 50% des Leistungsbetrages für die Kurzzeitpflege (bis zu 806,00 €) für die Verhinderungspflege ausgegeben werden. Damit steigt die jährliche Verhinderungspflege auf insgesamt 2.418,00 € und beträgt monatlich somit 201,50 € Außerdem können 20% der gesamten, anfallenden Kosten, bis maximal 4.000,00 € jährlich, steuerlich geltend gemacht werden. Dies entspricht monatlich bis zu 333,33 €.

Grundversorgung:

  • Unterstützung bei der Körperhygiene
  • Hilfe bei Nahrungszubereitung, Nahrungs- und Getränkeaufnahme
  • Hilfe bei Blasen- und Darmentleerung
  • An Medikamenteneinnahme erinnern
  • Prophylaxe

Aktivierende Versorgung:

  • Hilfe beim selbstständigen Aufstehen und Zubettgehen
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Hilfestellung beim Gehen, Stehen und Treppensteigen
  • Verlassen und wieder aufsuchen der Wohnung
  • Mobilisierung
  • Lagern nach Plan

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Täglich anfallende Reinigungsarbeiten
  • Einkaufen
  • Waschen und wechseln der Wäsche, Waschen und Bügeln
  • Haustierversorgung
  • Zimmerpflanzenpflege

Individuelle Betreuung

  • Begleitung zu Arztterminen, Apotheken und Selbsthilfegruppen
  • Begleitung zu Ausflügen
  • Begleitung zum Frisör und Behörden
  • Gesellschaftsspiele, Spaziergänge
  • Persönliche Zuwendung, gemeinsames Lesen

Die ,,24 Stunden Pflege und Betreuung“ in den eigenen vier Wänden erfordert ein hohes Maß an Erfahrung, Taktgefühl und hauswirtschaftlichen Kenntnissen.

  • Überprüfen Sie bitte, ob sie einer ,,24 Stunden Pflege und Betreuungskraft“ die erforderlichen Räumlichkeiten bieten können. Ein eigenes Zimmer zum Schlafen, sowie eine Badezimmermitbenutzung sind zwingend erforderlich.
  • Definieren Sie ein Monatsbudget für die 24 Stunden Betreuung.
  • Holen Sie sich Auskünfte zu möglichen Zuschüssen, zum Beispiel durch die Pflegeversicherung, ein. Oder fragen Sie uns!
  • Welche Bedürfnisse hat die zu betreuende Person und welche Anforderungen haben Sie an die Betreuungskraft. Teilen Sie uns dies anhand unserer Bedarfsanalyse bitte genau mit. Wenn Sie sich unsicher sind, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren oder befragen Sie Angehörige oder Ihren Hausarzt.
  • Prüfen Sie bitte unser Angebot. Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit oder müssen Anpassungen erfolgen?
  • Unterzeichnen Sie bitte die Vertragsunterlagen.
  • Erstellen Sie gegebenenfalls einen Fragenkatalog, damit wir alle Ihre Unklarheiten beseitigen können.
  • Freuen Sie sich auf die kompetente und liebevolle Unterstützung unserer Betreuungskräfte...
  • ... und heißen Sie Ihre persönliche ,,24 Stunden Pflege und Betreuungskraft“ in nur wenige Tage später bei Ihnen Zuhause herzlich willkommen!